Wichtig zu wissen

Massagen dürfen nicht angewendet werden bei u.a.:

  • Fieber, Grippe
  • allgemeine Infektionskrankheiten
  • extreme Müdigkeid oder Erschöpfung
  • Hautproblemen
  • Pathologische Abweichungen
  • Pusteln
  • Nutzung von Drogen, Alkohol, Antibiotika oder Blutverdünner

Bei einem der folgenden Symptomen darf nicht auf dem betreffenden Körperteil massiert werden, wohl aber der Rest des Körpers:

  • Gefässerkrankungen oder Störungen (Belatung der Gefässwand)
  • Alle Entzündungen ( Verschlimmerung möglich)
  • akute Traumas (Verwundungen)

Vor Beginn einer Massage, ist es wichtig relevante Dinge zu vermelden.

Selstverständlich werden diese Informationen vertraulich behandelt.